KLJB Borghorst

Gruppenfoto KLJB Borghorst

Herzlich Willkommen!

Wir sind die Katholische LandJugendBewegung Borghorst, kurz KLJB Borghorst.

Wir sind ein Verein von etwa 200 Personen ab einem Alter von 15 Jahren. Jeder ist dazu eingeladen, bei uns Mitglied zu werden und sich in unsere Gemeinschaft zu integrieren. Jedes Jahr im Januar ist unsere Neuaufnahme!

KLJB Schwein
Sommerparty 2019

Sommerparty 2019

Am vergangenen Samstag, den 24.08.2019 veranstaltete die Landjugend Borghorst ihre Sommerparty. Bei lustigen und spannenden Spielen konnte die Teilnehmer Punkte sammeln. Die Besten drei wurden mit Preisen gekürt. Den restlichen Abend ließen die Jugendlichen bei besten Wetter gemütlich ausklingen. ...

Wir stehen gemeinsam für die Landwirtschaft und die Region!

Wir stehen gemeinsam für die Landwirtschaft und die Region!

Der LOV Borghorst startete Gestern, 28.08.2018, eine spontane Aktion um ein Zeichen der Gemeinschaft zu setzen. Da der Radiosender RST einen Aufruf zum Fleischverzicht auf Facebook online stellte und damit die Themenwoche Nitrat eingeleitet hat, herrschte Aufruhe im Landvolk. Durch die Hilfe der Werbegemeinschaft und dem Stadtmarketing Smart haben wir ein offenes Ohr bei RST bekommen. Die starke Gemeinschaft wurde am gestrigen Tag unter dem Motto ,, Wir stehen hier gemeinsam für die Landwirtschaft und die Region!" deutlich. Auch die KLJB Borghorst beteiligte sich an dieser Aktion. ...

Die KLJB Borghorst auf dem Schweinemarkt

Die KLJB Borghorst auf dem Schweinemarkt

Am vergangenen Wochenende konnten die Besucher des Schweinemarktes in Borghorst am Stand der Landjugend Borghorst ihr Können beim Melken Kuh einer unter Beweis stellen und versuchen neue Rekorde aufzustellen. Zudem war es möglich sich anhand von Fotos über die Aktionen der KLJB zu informieren. Zeitgleich sammelte die KLJB alte Handys und Ladekabel für den guten Zweck ein. Das Ergebnis waren 176 Handys und zahlreiche Ladekabel. Hierfür herzlichen Dank. Diese werden an das Missionswerk "Missio" weitergegeben und recycelt. Der Erlös geht an Traumazentren im Kongo. ...